Projektsprecher

Prof. Dr. Klaus-Jürgen Röhlig

  • Mathematiker (Diplom und Promotion an der TU Bergakademie Freiberg)
  • 1989-1991 Institut für Energetik Leipzig
  • 1991-2007 Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH Köln:
    Ressortforschung und Beratung des Bundesumweltministeriums zur Entsorgung radioaktiver Abfälle
  • seit 2007 Professor für Endlagersysteme an der Technischen Universität Clausthal
    Forschung und Lehre: Sicherheitsanalyse, Schnittstellen technischer und nicht-technischer Aspekte bei der Entsorgung radioaktiver Abfälle, Entsorgungsstrategien, Endlagerkonzepte
  • Mitglied der Entsorgungskommission (ESK) des BMUB und der Integration Group for the Safety Case (IGSC) der OECD/NEA (Vorsitz 2010-2015)
  • Vorsitzender der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Endlagerforschung (DAEF, seit 2019)
  • Beratungstätigkeit für französische, schwedische und Schweizer Behörden

klaus.roehlig@tu-clausthal.de