Arbeitsgebiete

Vier Themenkorridore, Transdisziplinaritätsforschung und Nachwuchsförderung

In TRANSENS soll transdisziplinär zur Entsorgung hoch radioaktiver Abfälle geforscht werden: Die interessierte Öffentlichkeit und andere außerakademische Akteure werden planvoll in Forschungskontexte, konkret in Transdisziplinäre Arbeitspakete (TAP) zu vier für die Entsorgung hoch radioaktiver Abfälle relevanten Themenkorridoren eingebunden:

  • HAFF: Handlungsfähigkeit und Flexibilität in einem reversiblen Verfahren
  • SAFE: Safety Case: Stakeholder-Perspektiven und Transdisziplinarität
  • TRUST: Technik, Unsicherheiten, Komplexität und Vertrauen
  • DIPRO: Dialoge und Prozessgestaltung in Wechselwirkung von Recht, Gerechtigkeit und Governance
  • Die Möglichkeiten transdisziplinärer Forschung in der nuklearen Entsorgung werden im Verbund systematisch reflektiert (Transdisziplinaritätsforschung)
  • Spezielle Aktivitäten zielen auf  Nachwuchsförderung und Kompetenzerhalt