Arbeitsprogramm des TAP TRUST

TRUST

Arbeitsprogramm des TAP TRUST

TRUST besteht aus vier Modulen (siehe Schaubild), an denen die Arbeitsgruppe Bevölkerung (AGBe) sowie Gruppen unterschiedlicher wissenschaftlicher Expertise beteiligt sind: transdisziplinäre Forschung (ETH-TdLab), Radioökologie und Strahlenschutz sowie Sozialpsychologie (LUH-IRS), Ingenieurwissenschaften (TUBS-IGG) und Geomechanik (TUC-LfDG):

  • Modul 1 (LUH-IRS, ETH-TdLab) reflektiert den übergreifenden Rahmen des gesamten TAP. Hier geht es ganz grundsätzlich um das Zusammenspiel von Wissenschaftler*innen1 und Vertreter*innen der allgemeinen Bevölkerung (AGBe – siehe unten) sowie um die Bedeutung von Vertrauen,
  • Modul 2 (LUH-IRS, ETH-TdLab) beteiligt Bürger*innen bei der Erhebung und Auswertung von Umweltüberwachungsdaten,
  • Modul 3 (TUBS-IGG) befasst sich mit der gemeinsamen Bestimmung von Ungewissheiten und Akzeptabilität bei bestimmten technischen Aspekten einer potentiell erforderlichen Rückholung,
  • Modul 4 (TUC-LfDG) umfasst den Diskurs zu Nahfeld-Monitoring bei der Endlagerung.

Die AGBe spielt innerhalb der Arbeit von TRUST eine zentrale Rolle. Dieser Gruppe gehören Personen verschiedener Alterstypen, beiderlei Geschlechts sowie unterschiedlicher Berufe aus neun verschiedenen Bundesländern an. Sie wurde aus einer Online-Startbefragung rekrutiert, an der sich ca. 5000 Personen beteiligt haben. Etwa 700 davon hatten Interesse an einer Mitarbeit in der AGBe bekundet. Unter Anwendung verschiedener Kriterien (z.B. technisches Grundverständnis, Kommunikationsfähigkeit, etc.) wurden schließlich 17 Personen in einem aufwändigen, gestuften Verfahren für die Mitwirkung in der AGBe ausgewählt.

Die AGBe ist im September 2020 erstmalig zu einem Gründungstermin in Hannover zusammengekommen und hat ihre Arbeit aufgenommen.

1 Das "Gendersternchen" macht im Folgenden als Platzhalter-Zeichen sichtbar, dass Menschen aller Geschlechter gleichermaßen adressiert sind; es sei denn, eine Formulierung bezieht sich explizit auf ein bestimmtes Geschlecht.